KANTOREI

Ein Chor ist – laut Lexikon – eine Gemeinschaft von Singenden, in der jede Stimmlage mehrfach besetzt ist und daraus ergibt sich auch eine Herausforderung, doch dazu später. Handelt es sich um einen Kirchenchor, der von einem Kantor oder einer Kantorin geleitet wird, spricht man von einer Kantorei.
Die Kantorei der Kapernaum-Gemeinde wird seit Oktober 2009 von Kantorin Gesine Hagemann geleitet, aber der Reihe nach:
Vor einigen Jahrzehnten hat sich um den damaligen Kantor, Jürgen Schulz, eine Gemeinschaft von Sängerinnen und Sängern gefunden, um die Gottesdienste musikalisch mit zu gestalten.
Es entwickelte sich ein Repertoire das weit über den Rahmen der Lieder für den Gottesdienst hinausging. Oratorien, Kantaten und Motetten bekannter und unbekannter Komponisten umfassen das heutige Repertoire.
Chor heißt auch Gemeinschaft. Gemeinschaft ist ein wichtiges Bindeglied untereinander und Basis für das gemeinsame Singen.
Den Erfolg der Arbeit kann man an den vielen Konzerten im In- und Ausland ablesen. Diese Gastspiele sind für die Beteiligten ein besonderes „Zuckerl“. Die Konzerte in der Kapernaumkirche sind über den Kreis der Gemeindemitglieder hinaus beliebt und gerne besucht.
Bei aller Freude, die in der Kantorei vorherrscht, bleibt die Herausforderung – die mehrfache Besetzung der Stimmlagen.
Eine Herausforderung, die der Chor gern annimmt.
Sie können dabei mithelfen: Schauen sie doch einfach mal zur Probe herein und singen Sie in Ihrer Stimmlage mit.
Nächstes Jahr stehen größere Werke für Chor und Orgel auf dem Programm: Vierne, Messe solenelle u.a.
Freuen sie sich auf eine Gemeinschaft mit vielen Aktivitäten und ganz besonders auf den Gesang.
Die Kantorei trifft sich jeden Dienstag, 19:30 Uhr im Gemeindesaal.
Kontakt über Gesine Hagemann Tel. 70 71 51 85 oder 402 58 50

PS: Notenkenntnisse hindern nicht, sind aber auch nicht unbedingt notwendig.

Die CD von der Aufführung des Weihnachtsoratoriums im Dezember 2010 ist erschienen.
Erhältlich für 10,00 € in unserem Gemeindebüro.