AUS DEM GEMEINDEKIRCHENRAT

Liebe Gemeinde,

die kühle Jahreszeit hat uns erreicht, der Herbst Einzug gehalten. Glücklicherweise kann ich berichten, dass der Sturm „Xavier“ an unseren Gebäuden und auf dem Grundstück in der Schillerhöhe keinen Schaden angerichtet hat.

Und dann nutze ich die Gelegenheit, auch in diesem Jahre wieder auf den sinnvollen und sparsamen Umgang mit Energie hinzuweisen. Das gilt besonders für das Lüften – Stoßlüften anstatt die Fenster lange „auf Kipp“ stellen.

Wir freuen uns, dass die Baugrube auf dem Hof wieder geschlossen ist und die Pflasterarbeiten im Gange sind. Allerdings müssen wir an einer Stelle noch einmal graben. Das in großer Tiefe liegende Mischwasserrohr soll von innen mit Kunststoff ausgekleidet werden. Dazu ist ein Schacht notwendig. Diese Arbeiten werden durchgeführt, wenn eine geeignete Firma genügend Kapazität dafür hat. Wir werden weiter berichten.

Vielen Dank an das Steuerbüro – und an Ian Hirsinger für die Vermittlung –, die uns einen Schreibtisch für das Geschäftsbüro überlassen hat. Die Bürostühle wurden ebenfalls ersetzt.

Ein äußerst kurzer Bericht, weil unsere GKR-Sitzung nicht wie üblich vor dem Redaktionsschluss, sondern diesmal zeitweise gemeinsam mit der Kornelius-Gemeinde danach liegt. Im nächsten Heft also wieder mehr.

Lassen Sie sich einladen, zu den verbleibenden Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum, der Ausstellung „Weddinger Freiheit“, den Konzerten und den besinnlichen Veranstaltungen des Monats November.



Herzlichst Ihre
Barbara Simon