Dienstag, 11. Januar 2022, um 17.00 Uhr – Gemeindezentrum Schillerhöhe

Druck

Thema:
“Paul Gerhardt in seiner Berliner Zeit”

Um 1643 beendete Gerhardt seine Studien und ging nach Berlin. Hier verfasste Gerhardt viele Gedichte und Lieder, mit Hilfe derer er in diesen schweren Zeiten seinen Zeitgenossen neuen Mut und neue Hoffnung machte. Von 1657 bis 1667 war er als Pfarrer an der Berliner Nikolaikirche tätig.

Dort wirkte seit 1622 Johann Crüger als Kantor, der 1640 ein Gesangbuch herausgegeben hatte. Zwischen beiden entstand eine langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit. 1647 in der zweiten Auflage des Gesangbuchs befanden sich bereits 18 Lieder von Paul Gerhardt. Bis zur 5. Auflage 1653 erhöhte sich ihre Zahl auf 82.

Wegen der Bestimmungen des Senats und der Landeskirche gibt es nur begrenzt Plätze. Daher ist eine Anmeldung im Gemeindebüro erforderlich.

Wir freuen uns auf Sie und auf schöne und fröhliche gemeinsame Stunden.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Im Namen der Gruppe
Dagmar Tilsch


Eintritt frei – Spende erbeten

Schreibe einen Kommentar